Buchrezension: Sitzen ist fürn Arsch

Schaut „man sich den Tagesverlauf der meisten Menschen“ an, stellt man fest, dass es sich um einen stätigen Wechsel von Sitzgelegenheit zu Sitzgelegenheit handelt (S.10). Morgens beim Frühstück, im Auto, im Büro angekommen, in der Mittagspause und abends zu Hause auf dem Sofa. Welche Gelegenheiten nutzen wir tatsächlich, um auch mal zu Stehen oder uns bewusst zu bewegen?