Adaptivität im Hochschulstudium. Konzeptionelle Überlegungen zur digitalisierten Unterstützung von selbstreguliertem Lernen

Immer leistungsfähigere Technologien und Online-Lernumgebungen unterstützen Lehre und Studium an Universitäten in vielfältiger Weise. Insbesondere adaptive Lernumgebungen haben das Potenzial, die Studierenden individuell in ihrem Selbststudium zu unterstützen. Jedoch ist das selbstregulierte Lernen (SRL) in unterschiedlichem Maße bei den Studierenden vorhanden und nicht unerheblich an deren Erfolg oder Misserfolg beteiligt. Der Beitrag stellt auf der Grundlage bestehender SRL-Modelle einen Basisprozess zur Förderung von selbstreguliertem Lernen vor und beschreibt anschließend theoriegeleitet mediendidaktische Grundstrukturen einer adaptiven Online-Lernumgebung im Hochschulstudium. Dabei reicht der Prozess vollständig von der Planung, Organisation und Monitoring über die Reflexion bis hin zur Adaption.