Adaptives E-Learning an Hochschulen zur Förderung der Lernmotivation von Studierenden

Lernmotivation stellt eine wichtige Einflussgröße für einen erfolgreichen Lernprozess dar, wurde jedoch gerade im E-Learning Sektor in der Forschung häufig vernachlässigt. Besonders beim selbstregulierten Lernen mit E-Learning Angeboten treten bei ausbleibender Motivation vermehrt Lernblocken, bis hin zu Lernabbrüchen, auf. Adaptive E-Learning Systeme stellen eine Möglichkeit dar, umfassend auf individuelle Bedürfnisse der Lernenden vor oder während des Lernprozesses einzugehen. Zu Parametern wie Vorwissen, Lernziele, Lernstile oder Lernfortschritt gibt es im Kontext adaptiver E-Learning Systeme zahlreiche Forschungsergebnisse und prototypisch umgesetzte Lernplattformen. Im Forschungsvorhaben SensoMot, an dem das Fachgebiet Medienproduktion der Technischen Universität Ilmenau beteiligt ist, wurde eine E-Learning Plattform für die Mikro- und Nanotechnologie in einem mehrphasigen Prozess mit Studierenden evaluiert und in ein adaptives Lernsystem zur Förderung der Lernmotivation überführt. Der folgende Beitrag soll einen Überblick über den Prozess und zentrale Erkenntnisse des Forschungsvorhabens geben.

Interactive Public Displays – Barrierefreie Aushanginformation im öffentlichen Personenverkehr

Auch im öffentlichen Personenverkehr spielt Barrierefreiheit eine große Rolle. Nicht nur die Transportmittel, auch individuelle Fahrgastinformationen müssen barrierefrei zugänglich sein. Seit Oktober 2016 werden in einem Pilotprojekt an der Haltestelle „Degerloch“ in Stuttgart acht interaktive Displays getestet. Cindy Mayas und Prof. Heidi Krömker berichten in ihrem Beitrag über die erfassten Anforderungen der Fahrgäste und stellen Verbesserungen hinsichtlich der Barrierefreiheit elektronischer Aushanginformationen vor.