Chancen und Grenzen des Mobile Learning aus Sicht von kaufmännischen Mitarbeiter(inne)n

In der betrieblichen Aus- und Weiterbildung hat sich das E-Learning als mediengestützte Lernform etabliert. Mit der Entwicklung des Mobile Learning wird diese Lernform um die Eigenschaft den Lernort, die Lernzeit und die Lerninhalte individuell festzulegen sowie die jeweilige physische Umgebung beim Lernen einzubeziehen, erweitert. In diesem Beitrag werden ausgewählte Ergebnisse einer Untersuchung zum Thema Mobile Learning vorgestellt die im Zeitraum von April bis Mai 2016 im Bezirk Weser-Ems und der Stadt Bremen durchgeführt wurde. Dabei wurden insgesamt 102 kaufmännische Arbeitnehmer/-innen u.a. zu ihrer privaten wie beruflichen Nutzung von mobilen Endgeräten sowie zu ihrer Einstellung gegenüber der Verwendung solcher Geräte im Rahmen der Weiterbildung befragt.